Verwandte Themen: Gedichte zum Nachdenken 2 · Gedichte über das Leben 1 · Kurze Gedichte über das Leben

Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Gedichte über das Leben 2

Auf dieser Seite sind etwas ältere Gedichte über das Leben gesammelt, aber wenn sie etwas wert sind, dann sollten sie auch heute noch dem Leser etwas über das Leben zu sagen haben. Prinzipiell hat sich ja am Leben so viel nicht geändert, den technischen Schnickschnack mal ausgenommen.

 
 

Gedicht über ein Menschenleben

Das Leben von der Wiege bis zur Bahre schildert Matthias Claudius und deutet durch die immer gleichen Reime etwas Monotonie an.

Claudius: Der Mensch

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Ein handwerkliches Gedicht über das Leben

Dieser Dichter hat es mehr mit dem Handwerklichen im Leben, doch auch Handwerk liegt irgendwann unterm Boden.

Raimund: Das Hobellied

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Lebensentwürfe

Dies ist ein Gedicht über zwei Leben, die im Versuch nach Höherem zu streben ganz unterschiedlich verlaufen.

Eichendorff: Frühlingsfahrt (Die zwei Gesellen)

Dieses Gedicht im TextformatZur Interpretation des Gedichts Frühlingsfahrt (Die zwei Gesellen)

Kommentar:
Verstehen Sie dieses Gedicht? Ich verstehe es nicht so ganz und habe daraus eine Interpretation gemacht.

 
 

Drei Leben

Gleich drei Leben in einem einzigen Gedicht stellt die Dichterin hier vor, doch bei dem einen Leben fehlt etwas.

Wickenburg-Almasy: Den einen fasst das Leben lind

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Ein Gedicht über das Leben von Heine

Heine nimmt hier die Perspektive eines sichtbar Unzufriedenen ein.

Heine: Lass die heilgen Parabolen ...

Dieses Gedicht im TextformatZur Interpretation des Gedichts Lass die heilgen Parabolen ...Gedicht in Anthologie

 
 

Gedicht über Enttäuschungen im Leben

Das kommt möglicherweise dem einen oder anderen bekannt vor: Immer wenn man glaubt, irgendwo angekommen zu sein, war's – im Sinne dieses Gedichts über das Leben – nur mit dem Finger auf der Landkarte. Trotzdem bleibt eine Frage offen:

Oelbermann: Wenn ich geglaubt –

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Baumeln und baumeln lassen

Die einen hängen an Markt und Geld, die anderen lassen die Seele baumeln. Zu welcher Seite ein Dichter gerne gehörte, lässt sich dem folgenden Gedicht über das Leben entnehmen.

Herwegh: Die Geschäftigen

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Das Leben geht weiter

Wie man eine einfache Lebensweisheit mit der Bibel gewaltig und gewalttätig aufmotzt, demonstriert Fontane in diesem Gedicht über das Leben.

Fontane: Es kribbelt und wibbelt weiter

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Über das Leben mit den Frauen

Das Ich in diesem Gedicht gibt seine Erfahrungen mit den Frauen an kommende Generationen weiter, was sehr großzügig ist, wenn auch wenig hilfreich.

Alfred Scholtz · n. bek. (um 1900)

Frau Sorge

Ich ziehe über Land und Meer;
Frau Sorge treulich hinterher.
Und glaub’ ich mich entronnen ihr,
Steht sie schon draußen vor der Tür.

Viel rarer macht sich Jungfer Freude,
Wir sind nicht recht intim, wie beide;
Sie rückt vor mir beständig aus
Und klopf ich an, heißt’s: nicht zu Haus! –

Das wird Frau Sorg’ sich nie gestatten:
Sie folgt getreu mir wie ein Schatten,
Und stürzt’ ich mich ins Meer hinein –
Frau Sorge spräng’ noch hintendrein.

Wohl kannte ich der Weiber viel,
Die trieben mit mir Possenspiel;
Frau Sorg’ und ihre Schwester Reue –
Die halten einzig mir die Treue.