Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Sechster Lyrikmond-Wettbewerb:

Erwachen

Beim sechsten Lyrikmond-Wettbewerb wurden von Mitte Februar bis Mai knapp 490 Gedichte eingesandt, davon haben etwas über 400 teilgenommen. Der Rest scheiterte an den Wettbewerbsbedingungen.

Insgesamt konnte ich nur 24 Gedichte veröffentlichen und mit einem Buchpreis honorieren. Vielleicht war das Thema Erwachen nicht ideal, während Deutschland und die halbe Welt aufgrund der Virus-Epidemie gerade schlafen gelegt wurde. Die drei Hauptpreisgewinner (jeweils 250 Euro): Corona-Vision von Frank Giesenberg, Lebenslang von Peter Bernhöft und Nachts von Werner Hajek.

Zudem gab es bei diesem Wettbewerb eine Umfrage, wie in Zukunft die Preise für eine Veröffentlichung gestaltet werden sollen. Dabei entschieden sich knapp 60% der Teilnehmer dafür, es beim jetzigen Modus (drei Geldpreise und Buchgutschein für jede Veröffentlichung) zu belassen.

Der nächste Wettbewerb findet voraussichtlich im Herbst 2020 statt, vorausgesetzt die Virenlage verschlechtert sich nicht wieder dramatisch.