Verwandte Themen: Kurze Gedichte über die Liebe · Berühmte Liebesgedichte · Gedichte über Freundschaft

Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Gedichte über die Liebe

Etwas raumgreifender als die kurzen Gedichte über die Liebe versuchen auf dieser Seite die Dichterinnen und Dichter das Phänomen Liebe zu erklären. Ob mehr Worte auch mehr Klarheit bringen, muss sich jedoch erst noch zeigen.

 
 

Ein italienisches Gedicht über die Liebe

Ein alter Italiener in der Übertragung eines barocken Dichters übt das Stilmittel der rhetorischen Frage am Beispiel der Liebe.

Petrarca: Ist Liebe lauter nichts ...

Übertragen aus dem Italienischen von Martin Opitz

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Macht und Elend der Liebe

Nachdem über ein Dutzend Verse die Wohltaten der Liebe darstellen, geht’s am Schluss elendig zu.

Mahlmann: Walten der Liebe

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Gedicht über die Liebe in schweigsamer Gestalt

Und nun ein einfaches Statement zur Lage der Liebe aus männlicher Sicht, denn die Liebe wird dann am höchsten gepriesen, wenn am wenigsten darüber geredet wird.

Halm: Mein Herz, ich will dich fragen ...

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Gedicht über die Wirkungen der Liebe

Und hier zeigen sich erste Nebenwirkungen. Große Verwirrung herrscht in den Versen dieses Gedichtes über die Liebe.

Günderrode: Liebe

Dieses Gedicht im Textformat

Kommentar:
Für jemanden, der selbst Gedichte schreibt, ist vielleicht interessant, dass bei diesem Gedicht über die Liebe mehrfach von einer Akzentverschiebung Gebrauch gemacht wurde. Das bedeutet: Der erste Jambus-Takt (-^) wird gedreht, der zweite bleibt unverändert jambisch, es entsteht eine „^-   -^“-Struktur. Das ist ein Verfahren, das Dichter zu allen Zeit genutzt haben, siehe auch Tipps und Tricks beim Versbau.

 
 

Gedicht über eine Liebesbeziehung

Viele Gedichte über die Liebe sind eigentlich Gedichte übers Verliebtsein. Doch wenn es ernst wird in Sachen Liebe, dann landet man in einer Beziehung mit nicht unbeträchtlichen Nebenwirkungen.

Kaia Rose · geb. 1974

Be-Ziehung

Zusammenstoßen und aneinander vorbeieiern
verschmelzen und auseinanderdriften
abgebrüht einkochen
impulsiv zerschmettern
betroffen zurückweichen
deprimiert loslassen und
vorsichtig wieder auftauen

Überfliegen und untergehen
durchdrehen und ausrasten
explodieren und zermürbt wieder einlenken
behutsam gegensteuern
außergewöhnlich einsichtig umdenken
verwegen intensivieren und
erleichtert ineinander aufgehen

Unbeirrt weitermachen
widersinnigerweise alles wiederholen
missverstehen und konterkarieren
und einander trotzdem entschlossen festhalten
Intuitiv emotional
zuverlässig vernunftfrei und
unermesslich beglückend

Urheberrechtshinweis

Kommentar:
Mehr Gedichte von Kaia Rose bietet ihr Wortsplitter-Blog.

 
 

Was Neues über die Liebe

Liebe in der Version 4.0D wird in diesem Gedicht beschrieben. Und obwohl das die allerneueste Version zu sein scheint, kommt einem doch vieles bekannt vor.

Luise Sophie Erbentraut · geb. 1991

Liebe 4.0D

A „AAAAAAAAAAAAHHHahAaah!“
1!eins!!!elf!!!!1!1!!
Erstens.
Zuerst warst du glücklich.
Euphorie
nahm sämtlichen Raum
deines Körpers ein.

2.Be
Zweitens.
Aus dem               Nichts
komme ich
und stoße sämtlichen Raum
durch Zeit
in schwarze Leere.
Ich bin. Unantastbar.
Ich bin. Unvorhersehbar.
Die Dichte
der Materie -
jedes kleine Detail
verdichtet sich.
Gedankenexplosion.
Innerlich zerspringt          Alles
in dichte Materie.
Ich Bin. Heimweh.
Ich Bin. Weltschmerz.
Alle guten Dinge sind.

3) Ω Ende.
Euphorie nahm sämtlichen Raum
deines Körpers ein.
Du hörst            Nichts.

Urheberrechtshinweis

 
 

Gedicht über die Liebe als Grenzgängerin

Marie Ebner-Eschenbach schildert in ihrem Liebesgedicht sehr eindringlich die Grenzen der Liebe, die schlicht grenzenlos sind.

Ebner-Eschenbach: Grenzen der Liebe

Dieses Gedicht im Textformat

Kommentar:
Die Dichterin verwendet bei diesem Gedicht über die Liebe passenderweise den adonischen Vers mit der Hebungsstruktur XxxXx. Ebenfalls für „Musik“ sorgt der Kehrreim „Alles kann Liebe“.

 
 

Gedicht über Liebe und Moral

Moralische Grenzen sind der Liebe unbekannt, wie dieses Gedicht in knapp sitzenden Strophen zeigt.

Prutz: Liebe

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Plötzlich Liebe

Ein Gedicht über das Phänomen, dass die Liebe schon da ist, obwohl man es noch gar nicht weiß.

Seidl: Eh’ man denkt

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Gedicht über die heilende Kraft der Liebe

Vielleicht sollte man dieses Gedicht über die Liebe nicht zu wörtlich nehmen. Dichter neigen, wenn es um die Liebe geht, zu Übertreibungen. Aber nett ist der Gedanke schon, mit einem einzigen Wort die Erde in Ordnung zu bringen.

Ernst Lenbach · 1862-1901

Wenn all die Wasser auf Erden ...

Wenn all die Wasser auf Erden
strömten vereint zuhauf,
bis an die Spitzen der Berge
schwölle die Flut hinauf.

Wenn all die Zweifel und Schmerzen
sich fassten in einen Schrei,
die Erde bräche zusammen,
die Himmel rissen entzwei. –

Wenn all die Wunder der Liebe
ausspräch’ ein einziges Wort,
das wär’ ein mächtiges Heiltum,
ein weltbezwingender Hort:

Die Wogen der Weltflut sänken
vor seinem Zauberschall,
und wieder in Schöne glänzten
Himmel und Erdenball.

 
 

Ein biblisches Gedicht über die Liebe

Dieses Gedicht beruht auf einem Kapitel aus dem ersten Korinther-Brief des Apostel Paulus. Naturgemäß ist hier eine andere, allumfassende Art der Liebe gemeint.

Herder: Liebe

Dieses Gedicht im Textformat

 
 

Schluss mit der Liebe

Ein verbranntes Dichterkind scheut das Feuer. Das kommt davon, wenn die guten Dichter die Risiken und Nebenwirkungen in ihren Liebesgedichten verschweigen.

Günther: Die verworfene Liebe

Dieses Gedicht im Textformat