Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Praxislexikon Lyrik

Versfuß

Der Versfuß ist die Grundeinheit des Metrums, im Deutschen bestehend aus einer Hebung und einer oder zwei Senkungen.

Die wichtigsten Versfüße in der Praxis

Trochäus: zweisilbig, Hebung am Anfang - Xx

Jambus: zweisilbig, Hebung am Schluss - xX

Daktylus: dreisilbig, Hebung am Anfang - Xxx

Amphibrachys: dreisilbig, Hebung in der Mitte - xXx

Anapäst: dreisilbig, Hebung am Ende - xxX

Verwendete Literatur:
Uwe Spörl (2004): Basislexikon Literaturwissenschaft, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh

Nächster Artikel: Waise
Praxislexikon Lyrik: Alle Begriffe von A-Z
Autor: Hans-Peter Kraus, Version vom 20.05.2016