Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Praxislexikon Lyrik

Alliteration

Eine Alliteration liegt vor, wenn die Anfangslaute von Hebungssilben entweder beliebige Vokale oder gleich klingende Konsonanten sind. Eine Sonderform ist der Stabreim, ein alter germanischen Vers mit vier Hebungen und Füllungsfreiheit, bei dem die erste und/oder zweite und die dritte Hebung eine Alliteration bilden [vgl. Knörrich 2005: 224].

Alliteration in der Praxis

Zu beachten ist bei einer Alliteration, dass nicht die Wortanfänge, sondern die Silbenanfänge von Hebungen gleich lauten müssen. In Rilkes Vers „der weiche Gang geschmeidig starker Schritte“ (Der Panther) beginnt die Alliteration deshalb bei „geSCHMEIdig“. Auch „starker“ gehört dazu, denn das „st“ wird „scht“ gesprochen. Es kommt wie auch beim Reim auf die Laute an, nicht auf die Schreibweise.

Bei Rilkes Vers zeigt sich auch, dass Klang und Sinn durch die Alliteration möglichst eine Einheit bilden können, zumindest eine assoziative. Hier wird „der weiche Gang“ durch sanften sch-Laute ausgedrückt. Im folgenden Gedichtausschnitt geschieht dies gleich zweimal:

Wasserberge
taumeln, tanzen,
türmen sich in den Himmel,
zerschellen zu Schlünden.
(Rolf Wolfgang Martens: Sturm ...)

Das dreifache „t“ erinnert als Plosivlaut an schlagende Sturmwinde, während das „sch“ das Sichauflösen der Wellen begleitet.

In einem Gedicht von Matthias Claudius kann man der Alliteration „Der Säemann säet den Samen“ sogar symbolischen Charakter zusprechen, wenn man an die Dreifaltigkeit aus Vater, Sohn und heiligem Geist denkt.

Wann immer man also auf eine Alliteration stößt, sollte man beim Interpretieren oder Schreiben, daran denken, dass Klang kein Selbstzweck ist, sondern dem Inhalt dient.

Siehe auch: Die Magie von Laut und Klang

Verwendete Literatur:
Otto Knörrich (2005): Lexikon lyrischer Formen (2. überarb. Aufl.), Stuttgart: Alfred Kröner Verlag

Nächster Artikel: Amphibrachys
Praxislexikon Lyrik: Alle Begriffe von A-Z
Autor: Hans-Peter Kraus, Version vom 12.08.2016