Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Gedichte für Silvester

Wenn das alte Jahr hinausgeworfen wird, dann ist auch dazu noch mal ein Gedicht fällig. Silvester will schließlich gefeiert sein. Wer eher Gedichte mit Blick in die Zukunft sucht, ist wahrscheinlich bei den Neujahrsgedichten besser aufgehoben.

 

Der Klassiker unter den Silvestergedichten

Was den Fernsehguckern der „Silvesterpunsch“ mit Ekel Alfred, das ist den Lyriklesern Ludwig Thomas Silvestergedicht „Neujahr bei Pastors“.

Thoma: Neujahr bei Pastors

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versendenGedicht in Anthologie

 

Romantisches Silvestergedicht

Ein bisschen was fürs Herz ist dieses Gedicht zu Silvester, es hat sich jemand sozusagen verknallt.

Georg Stolzenberg · 1857-1941

Die vielen Menschen ...

Die vielen Menschen
schreien in die Silvesterglocken.

Ich schließe die Augen
und zittre vor Erwartung ...

Und du kommst auf mich zu.

Deine feine Hand
führt mich durch den dunklen Vorhang
ins neue Jahr.

Dein Kopf lehnt an meiner Schulter,
eine Haarsträhne löst sich.

Aus der Ferne
duften traumhafte Rosen.

Gedicht per E-Mail versendenGedicht in Anthologie

 

Wenn’s zwölfe schlägt

Einen Blick auf die allgemeinen Verbrüderungsszenen zu Silvester wirft der Ringelnatz.

Ringelnatz: In der Neujahrsnacht

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versenden

 

Silvestergrüße

Fontane hat in seinem Gedicht Grüße an die Schwester zu Silvester zu bieten.

Fontane: An Lischen

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versenden

 

Feiergedicht

Man kann ja nicht sagen, dass aus Gedichten nichts zu lernen wäre. Hier lernt man z.B. den Unterschied zwischen voll und leer.

Georgi Kratochwil · geb. 1979

Trockener Silvesterspruch

Die Lehre von der Fülle ist,
dass vollgetankt man auf den Deckel pisst.
Denn lustig macht der Alkohol
die Blase voll, die Birne hohl.

UrheberrechtshinweisGedicht per E-Mail versenden