Unterm Lyrikmond

Gedichte lesen und hören, schreiben und interpretieren

Gedichte zur Hochzeit

Eine Hochzeit, ganz klar, die muss gefeiert werden. Und wo gefeiert wird, sind die Dichter nicht fern, den Anlass und die Beteiligten zu loben und zu preisen. Zumal das Thema Hochzeit nicht weit entfernt von Liebe wohnt, und dafür hat ein Dichter immer ein Gedicht parat.

 

Ein schönes Hochzeitsgedicht

Das Hochzeitsgedicht von Justinus Kerner spannt den Bogen von den Sternen am Himmel bis zum Paar vor dem Traualtar.

Kerner: Der schönste Anblick

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versenden

 

Eine Hochzeitssaga

Eine sagenhafte Hochzeit wird in diesem Gedicht besungen. Einziges begleitendes Instrument: Hochzeitsglocken.

Hans Retep · geb. 1956

Die Sage vom heutigen Tage

Wenn zwei sich einig sind in allen Dingen
und ihre Taten Liebe stets beweisen,
dann lasst die Hochzeitsglocken laut erklingen,
damit gemeinsam sie durchs Leben reisen.

Die Reise birgt Gefahr, gar keine Frage,
so manche Liebe musste unterliegen,
doch glauben wir ganz fest an diese Sage:
Heut zogen zwei hinaus, vereint zu siegen.

UrheberrechtshinweisGedicht per E-Mail versenden

 

Hochzeit unter einem guten Stern

Das ist schon fast eine Hochzeitsrede, die der Dichter ins Gedicht packt, Sternenhimmel inklusive.

Hans Retep · geb. 1956

Glücksstern

Die Hochzeit ist ein alter Brauch,
ihr zwei, ihr wollt es wirklich wagen?
Sicher, recht schön ist das Versprechen auch,
in guten wie in schlechten Tagen
einander zu begleiten –
das lässt sich nicht bestreiten.

Ach rede ich wie eine Unke?
Was zählt, ist doch der Feuerfunke.
Ich sehe ja, ihr glüht vor Glück
und seid bereit zu Heldentaten.
So will ich eines euch noch raten:

Schaut immer vorwärts, nie zurück,
denn das befeuert euer Glück.
Es steigt in unerreichte Höh’n,
erscheint am Himmel licht und schön,
und wenn’s in fernen Zeiten still verglüht,
die Menschheit euren Stern noch lang zum Troste sieht.

UrheberrechtshinweisGedicht per E-Mail versendenGedicht in Anthologie

 

Ein Hochzeitsgedicht von Ringelnatz

Ringelnatz war sich tatsächlich nicht zu fein, auch solche Gebrauchsgedichte wie ein Gedicht zur Hochzeit zu schreiben. Ich schätze, seine Beteiligung war durchaus freiwillig, nachdem man ihm die Folterwerkzeuge gezeigt hat.

Ringelnatz: Vortrag ans Hochzeitspaar

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versenden

 

Gedicht über Hochzeitsglück

Einen herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit liefert der Herr Hoffmann von Fallersleben.

Hoffmann von Fallersleben: O glücklich, wer ein Herz gefunden!

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versenden

 

Wunderbare Hochzeit

Hier wird einmal die ganze Pracht der Ehe in einem Gedicht der zusammengefasst.

Redwitz: Es muss was Wunderbares sein ...

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versendenGedicht in Anthologie

 

Ein besonderes Hochzeitsgedicht

Die Worte Hochzeit oder Liebe sucht man in diesem Gedicht vergeblich, aber gerade deshalb ist es vielleicht eins der schönsten Gedichte, das man zur Hochzeit übergeben kann.

Meyer: Zwei Segel

Dieses Gedicht im TextformatZur Interpretation des Gedichts Zwei SegelGedicht per E-Mail versenden

 

Dichterhochzeit

Kurze Zusammenfassung: Ein Dichter, geehelicht, stellt fest, dass er nach der Hochzeit ausgeschrieben hat und das schönste Gedicht zu zweit geschrieben wird.

Rudolf Lothar · 1865-1943

Hochzeitscarmen

Nun bist du mein Weib, mein trautes Weib,
Mein lieber Eh’geselle,
Nun trag ich deinen schlanken Leib
Wohl über meine Schwelle.

Nun höre ich zu jeder Stund’
Dein Herz an meinem schlagen –
Was mir nicht sagt dein süßer Mund,
Will ich dein Auge fragen.

Ich habe in Versen sonder Zahl
Um deine Liebe gerungen,
Nun bist du mein herzig Eh’gemahl
Und ich hab ausgesungen!

Ich kann in kunstvolle Reime nicht
Mein holdes Glück mehr binden –
Wir dichten zusammen das schönste Gedicht,
Wenn unsere Lippen sich finden.

Gedicht per E-Mail versenden

 

Altmodisches Hochzeitsgedicht

Dieses Hochzeitsgedicht klingt ein wenig altmodisch („treugesinnt“), aber heutzutage noch zu heiraten basiert ja eh auf einem sehr traditionellen Ansatz.

Grosse: Ein treues Herz

Dieses Gedicht im TextformatGedicht per E-Mail versenden